“Super Sonico Gravure Swimsuit Version” 1/6 PVC von Alpha Max (NSFW)

Sonico_Gravure_000

Eine neue Sonico ist da! Am Donnerstag bekam ich ein großes Paket von Yorokonde. Mit dabei war die Super Sonico Gravure Swimsuit Version. Auf diese Figur hab ich mich schon ganz besonders gefreut.

Grund hierfür ist vor allem, dass sie unter all meinen Sonico Figuren die erste mit einem sehr fröhlichen Gesichtsausdruck ist. Die Choco*Ochi Chibis ausgenommen, haben sowohl die Bondage Sonicos, als auch die Pantsu und Y-Shirt Version eher diesen etwas schamhaften und schüchternen Blick. Neben dem zu einem fröhlichen Lachen geformten Mund, strahlen auch die Augen ganz besonders. Sie sind sehr groß und lassen ihr Gesicht sehr niedlich wirken.

Dazu kommt noch, dass ich ihren Bikini in Kombination mit den halterlosen Stümpfen und den hohen Schuhen sehr schick finde. Das weiße Hemd lässt das Ganze dann wieder etwas lockerer wirken. Das Outfit gibt es in ganz ähnlicher Form auch im Spiel selbst! Vielen Dank an Wieselhead für die ingame-Bilder :3

Bikini-Outfits von Sonicos gibt es sehr viele, auch sehr bunte und niedliche, aber das schwarz gefällt mir doch sehr gut, da man so selbst die Möglichkeit hat, ein paar farbliche Kombinationen vorzunehmen ; )

Diese bezaubernde Sonico stammt von Alpha Max. Von diesem Hersteller habe ich bereits die Y-Shirt Sonico, die Red Maid Tamaki und die Lingerie Kriska und bin mit deren Qualität soweit zufrieden. Ein paar kleine Mängel, die man eigentlich überall findet, ansonsten zufriedenstellend. Besonders interessant ist natürlich, dass es die zweite Sonico von Alpha Max ist. Die beiden haben auch eine gewisse Ähnlichkeit, sehen aber doch sehr unterschiedlich aus, doch dazu komme ich später.

Wie in meinem Extra-Beitrag zu Sonico erklärt, ist Sonico (zb. im Spiel Sonicomi) als Gravure Idol tätig. Gerade das spiegelt sich auch an ihrem Outfit wieder, das mit der Bikini-Strümpfe-Hemd-Kombination etwas außergewöhnlich ist, sowie auch in ihrer Pose. Man sieht ihr das Model sein einfach an ^-^

Die Figur erschien vor zwei Wochen, also Mitte Juni 2012, ist im Maßstab 1 zu 6 gehalten und ist damit ca. 26 cm groß. Ihr “Listenpreis” in Japan liegt bei ¥8200 (ca. 81€). Wie gesagt, hab ich meine von Yorokonde : )

Widmen wir uns der Figur.

Es ist wirklich etwas ganz besonderes Sonico endlich mal fröhlich und lachend hier stehen zu haben! *___* Sie ist sooo niedlich, oder?

Die großen runden Augen mit dem leicht seitlich gerichteten Blick und der lachende Mund sind wirklich sehr schön umgesetzt. In ganz bestimmten Winkeln, hauptsächlich aus leicht frosch-perspektivischen Blickwinkeln von rechts, wirkt die Form des Mundes eher :o als :D

Schön sind natürlich auch ihre Haare, die mit leichten Schattierungen in einem kräftigeren rosa ausgestattet sind, sehr strähnig ins Gesicht und relativ glatt an ihrem Rücken fallen. (Wie immer) sitzt auf ihrem Kopf ein großes Paar Kopfhörer, dass sie ihren Wiedererkennungswert erheblich steigert. Diese habe nicht nur einen silbernen Metalic-Look, sondern sind bis auf ein paar kleine Mängel sehr detailliert dargestellt.

 

 

 

Ihr Oberkörper wird teilweise von einem langärmlichen weißen Hemd umschlossen, welches vorne geöffnet ist. Auch hier sind einige Details zu finden, wie zb. der Kragen, die Andeutung von Knöpfen und Nähten, die gute Faltengebung sowie leichte Schatten mit einem sehr hellen grau. Das Hemd ist sehr flexibel und kann so auch ein wenig geformt werden. Außerdem kann man es natürlich abnehmen, wofür Sonico ein paar extra Arme ohne die langen Ärmeln beiliegen.

 

 

 

Ist das Hemd ausgezogen, haben wir einen guten Blick auf noch mehr nackte Haut. Ihre nun fast nackten Arme werden lediglich von zwei Rüschen-Bändern verziert, die die Verbindungsstellen an den Armen verdecken. Zieht man also das Hemd samt den Armen aus, kann man die anderen anstecken, ohne eine sichtbare Naht zurückzulassen. Außerdem kann man nun auch ihren fast nackten Rücken betrachten.

Es fallen an ihrem Oberkörper wieder einige Details besser ins Auge, wie zb. die kleine goldene Kette mit der kleinen Gitarre und den Sternchen, die sie eigentlich immer trägt. Hier sieht man ganz gut, dass die Bemalung nicht perfekt ist, jedoch finde ich das zu verkraften. Toll finde ich den Glitzer-Look der goldenen Farbe! Der Bikini ist komplett in schwarz und hat eine stark glänzende Oberfläche, die sich sehr von dem zarten und matten Hautton abhebt. Auch hier ist das Material sehr weich, sodass man es ganz einfach etwas verrücken, bewegen oder gar ausziehen kann. Von der Optik ist der Bikini relativ schlicht gehalten, wird jedoch durch den Knoten vorne etwas aufgepeppt. Hinten sind die Träger nicht nur sehr dünn, sondern auch ganz schlich durch einen angedeuteten Verschluss verbunden.

 

 

 

 

 

 

Durch das weiche Material des Bikinis und die abnehmbaren Arme kann man den Bikini auch ganz einfach ausziehen. Hier hatte ich anfangs etwas bedenken, dass man bei zu häufigen umziehen vllt schwarze Spuren vom Bikini hinterlassen wird, jedoch ist das Oberteil so flexibel, dass das nicht passiert. Er ist von der Größe genau so, dass er gut an den Brüsten anliegt, aber nicht zu eng, um irgendwelche negativen Reibungen zu erzeugen. Des Bikinis entledigt, hat man jedenfalls einen sehr netten Anblick. Die meisten Sonico-Figuren bieten ja die Möglichkeit, ihre großen und wohlgeformten Brüste zu entblößen, hier hat man aber einen besonders hübschen Anblick. Durch die erhobenen Arme und die schicke schlanke Taille stehen sie irgendwie noch etwas mehr im Mittelpunkt : o Und das nicht zu Unrecht. Die Form ist wirklich sehr ansehnlich und auch die Nippel sind gut gearbeitet. Die Färbung ist leicht rosa und verläuft nach außen hin sanft in die Hautfarbe über. Ihr flacher Bauch wurde durch die Struktur von Beckenknochen und Brustkorb, sowie dem Bauchnabel sehr ansehnlich gestaltet und bietet einen perfekten Übergang zu den etwas breiteren Hüften.

 

 

 

 

Auf eben diesen Hüften hat Sonico ein kleines schwarzes Höschen sitzen. Diese ist ebenso glatt und glänzend wie das Bikini-Oberteil und wird mit gebunden Schleifen zu beiden Seiten verziert. Auch hier findet man einige Details, wie die bereits genannten Schleifen, die Falten im Schritt und am Hintern des Höschen. Sehr gut gefällt mir hier, dass der Stoff des Höschen etwas in die Haut des Pos drückt :3

An ihren Beinen trägt sie halterlose schwarze Strümpfe. Das schwarze feine Netz ist hier wirklicher Stoff, der sich über die Beine legt. Ganz ähnlich, wie bei den Bondage Sonicos, hier jedoch deutlich feiner. Oben verschwindet der Stoff in jeweils einem schwarzen Band, welches den selben Glanz wie der Bikini hat und sich wie das Höschen leicht in die Haut der Oberschenkel drückt. Unten verwindet der Stoff in schlichten schwarzen Schuhen mit dünnem hohen Absatz.

Die runde Base ist dank Sonicos aufrechter Pose relativ klein ausgefallen, sodass sie nicht viel Platz einnimmt. Auf der Base sieht man einen grauen Stern auf schwarzem Grund mit einigen weißen Umrandungen. Vorne ist der Schriftzug Super Sonico zu lesen, wobei das erste “o” bei “Sonico” von ihrem Logo eingenommen wird. Farblich passt die Base wirklich prima zu ihr, das rosa ergänzt sich super mit den Haaren, während weiß-grau-schwarz zu den Kleidern passt. Die Figur ist mit kleinen Stiften, sowie einem kleinen Plastik-Stück an der Base befestigt.

 

 

 

 

 

Kommen wir nach den zahlreichen Detaillfotos zu ein paar Schnappschüssen. Ich hab hier relativ viele verschiedene Ideen umgesetzt. Zu Anfang hatte ich noch Sorge, dass mir nix einfällt, aber am Schluss war ich über die große Anzahl an Fotos und die verschiedenen “Settings” selbst erstaunt. Fast schon etwas zu viele… Es war deshalb auch sehr schwer sich zu entscheiden. Zu den vielen Detailfotos kommen nun also noch eine große Anzahl an verschiedenen Aufnahmen. Ich hoffe, sie gefallen euch : )

Hier hab ich Sonico ganz einfach auf meinem Schreibtisch fotografiert. Irgendwie fand ich die Augen sehr passend und musste es einfach fotografieren. Man sieht am Poster im Hintergrund sehr gut, wie ähnlich diese Sonico ihrem Vorbild im Spiel ist. Die Augen sind erstaunlich originalgetreu umgesetzt.

Eigentlich wollte ich im Hintergrund so etwas wie ein Regenbogen erstellen, letztendlich fand ich es dann doch etwas zu knallig und ablenkend, sodass ich mich auf die rosa-lila-Farben beschränkt habe ^^ Das sieht vor allem mit dem weißen Hemd sehr süß aus! : D

 

 

 

Durch die Haltung ihrer Hände bietet es sich natürlich auch an, ihr etwas in die Hand zu legen. Irgendwie musste ich hier vor allem an Stoff denken, als würde sie sich eine Decke oder ein Tuch umhängen, weil es windig ist. Oder als würde sie sie eine Art Schleier/Umhang tragen. Sicherlich könnte man ihr noch zahlreiche andere Sachen in die Hände legen, aber so hat mir das sehr gut gefallen :3

 

 

Das Bild mit der Silhouette ist eher zufällig entstanden. Bei einem kleinen “Bühnenwechsel stand sie auf der Fensterbank. Draußen hat es arg geregnet und irgendwie sah die nasse Scheibe hinter ihr schick aus.Allerdings kann man von denen nichts erkennen xD Naja, ich fand das Bild trotzdem irgendwie schön und hab mit Photoshop sogar noch etwas nachgeholfen ^^

 

 

 

Durch die schlichte Pose und die leichte Bekleidung kam mir gleich auch die Idee, sie nicht mit Stoff nicht nur irgendwie zu behängen, sondern ein kleines Extra-Outfit für sie zu machen. Ich sag euch, nähen in diesem Maßstab ist wirklich eine doofe Fizzelarbeit und ich bin regelrecht verzweifelt, also gibt es nun nur schlichte Sachen, bei den ich teilweise auch geschummelt statt genäht hab xP

Am Schluss haben mir nur zwei wirklich gefallen. Zum einen dieses sommerliche Outfit in rot und schwarz. Als Oberteil hier ein kurzes Top mit breiten Neckholdern. Der Stoff hat kleine rote Punkte als Muster, einen breiten Bund und unten große Rüschen. Außerdem trägt sie einen Rock aus rotem Spitzenstoff mit groben Mustern, mehreren Schichten und einem breiten schwarzen Bund. Ich finde, dass die schwarzen Strümpfe hier wirklich prima zu passen! Mit einem Rock macht es fast noch etwas mehr Spaß einen Blick auf das Höschen zu erhaschen ; D

 

 

 

 

Als weiteres “Outfit” hab ich hier ein sehr knappes rosa Oberteil, dass ihr über die nackten Brüste gezogen habe. Mit dem dünnen Saum, der kleinen Schleife vorne und dem eng anliegenden, fast durchsichtigen Stoff sieht sie einfach super sexy aus! : D

 

 

Und hier Super Sonico in super sommerlich. Sicherlich genießt sie ein wenig Abkühlung an einem heißen sonnigen Tag! Vielleicht hat sie jemand mit einer Wasserpistole bespritzt… Die Wasserperlen machen sich jedenfalls prima auf ihrer Haut! : D

 

 

Und nun noch eine himmlische Sonico! Bereits zu Weihnachten hatte ich diese Flügel verwendet. Die Y-Shirt-Sonico hat sich prima als Engel gemacht, da kann diese hier das sicherlich noch besser! Was gibt es schöneres als einen fröhlichen und nackten Engel wie Sonico? : D

Mit der Pose wirkt es fast so, als würde sie gleich zum Flug in die Luft springen. Oder als würde sie sich selbst über ihre schönen weißen Flügel freuen. Dazu passend natürlich ein strahlend blauer Hintergrund!

 

Bei der Haltung ihrer Arme kam mir irgendwann noch dieses Bild hier in den Sinn, wo Sonico Black Rock Shooter cosplayed. Das Outfit, die Haare und alles sind natürlich ganz anderes, dennoch hatte ich Lust bekommen, Sonico im düsternen BRS-Look zu fotografieren! Das Ergebnis gefällt mir wirklich gut, auch wenn das fröhliche Gesicht hier nun nicht ganz so passen ist^^” 

 

 

Da Sonico nebenbei auch noch Musikerin ist, hab ich ihr einen kleinen Gitarrengurt gebastelt und sie mit der rosa Gitarre der Candy Bondage ausgestattet. So ein Bikini macht sich sicherlich prima als Bühnenoutfit, hehe! x3

Letztendlich gefiel mir der Kontrast zwischen ihr und dem roten Hintergrund so gut, dass ich noch ein paar weitere Fotos ohne Gitarre gemacht habe^^

 

 

 

Nun…

*räusper*

fast zum Ende noch ein paar Fotos, die wahrscheinlich nicht jedem Gefallen werden.

The real Bondage Sonico! Hihi! (๑´ڡ`๑)<3

Bin selbst nun nicht unbedingt ein riesen Fan von Bondage, es kann jedoch recht nett aussehen, wie zb. bei der Chigusa von Native. Die meisten “Bondage”-Sachen sind aber nicht wirklich Bondage, sondern nur anzügliche Outfits mit Leder, Korsage, Strapse, etc; wie auch die beiden Sonicos von Orchid Seed. Ich glaube, auch hier ist wieder die Pose schuld, dass ich auf die Idee kam… die erhobenen Hände rufen förmlich nach Fesseln! x_x Ich finde, die stehen ihr gut! Und aus bestimmten Winkeln sieht der Mund eher nach einem kyyyaaaah!“ (°⌓° ) aus, was recht passend ist. Bei ihrem fröhlichen Gesicht könnte man fast meinen, sie hat Gefallen daran, aber zu Sonico würde es wohl eher passen, wenn sie ganz naiv ist, wie und du bist dir sicher, dass das für dieses Fotoshooting so sein muss, Photographer-san?Ja, ganz sicher!“ (≖ ‿ ≖)✧

Was bin ich doch ungezogen!

 

 

Und fast zum Schluss Sonico nochmal in fröhlich xD Als Wiedergutmachung oder so ähnlich…

 

Als Abschluss noch ein kleiner Vergleich mit den anderen Sonicos.

Die Y-Shirt, die ja auch von Alpha Max stammt, hebt sich vor allem durch ihre andere Hautfarbe ab. Sie ist deutlich gebräunter und durch das Resinmaterial wirken die Farben insgesamt irgendwie anders. Dank dem gleichem Maßstab kann man jedoch ihre Figur ganz gut vergleichen. Vor allem Brüste, Taille und Hüfte haben eine sehr ähnliche Form, was ich ziemlich gut finde! Im Vergleich mit der Bondage Sonico fällt natürlich auf, dass diese unabhängig von der Pose, etwas kleiner ist. Der Unterschiedn zwischen 1/6 und 1/7 ist zwar nicht groß, aber im direkten Vergleich eben sichtbar^^ Da sie beide Netzstrümpfe und schwarze knappe Outfits tragen, fand ich den Vergleich besonders gut ^^

 

Und hier noch die vier zusammen. Die Y-Shirt fällt mit der dunklen Haut wirklich sehr aus der Reihe ^^”

Die Gravure Sonico gehört nun definitiv zu meinen Favoriten! Eine der besten Sonicos überhaupt. Bin ganz entzückt : D

So! Das war es nun wirklich mit Fotos! Ich war selbst fast schockiert, wie viele Bilder bei den Shootings entstanden (@_@) Das sortieren war sehr langwierig und ich konnte mich nur schwer entscheiden. Deshalb ist die Review dieser Sonico auch so lange geworden, denn es haben mir erstaunlich viele Fotos gefallen.

Es hat trotzdem einen riesigen Spaß gemacht, Sonico zu fotografieren! Und ich freue mich auf noch mehr Super Sonico Power in diesem Jahr, denn ich hab noch die Gothic Maid Sonico bekommen und erwarte auch noch einige andere für die kommenden Monate *_*

Ich bin gespannt, was ihr von der Sonico Gravure Swimsuit haltet. Welche Fotos gefallen euch besonders gut? ^-^

Ansonsten wünsche ich euch ein schönes Restwochenende! : D

Diesen Artikel bewerten:
(8 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00)
Loading ... Loading ...

Trackbacks/Pingbacks

  1. Sonico Gravure Swimsuit Ver. 1/6 von Alpha Max (NSFW)

11 Kommentare

  • avatar
    HeavyARMS (27 Kommentare)
    30. Juni 2012 um 18:20

    Meine Herren… Was eine Statue :o
    Die ist extrem super gemacht, hätte sie jetzt nicht die Netzstrümpfe und High Heels, wäre sie echt eine Statue, die ich mir umgehend kaufen würde ^^

    Der Detailgrad ist wie immer wahnsinnig gut, auch die Sache mit dem Bikini finde ich ziemlich krass. Allein die Flexibilität macht einiges her.

    Das erste Bild mit den Wasserspritzern ist echt ein Hammer, sieht man selten, aber gern und gerade wegen des Bikinis passt es wunderbar zusammen. Es gibt ja “simulierte” Wassertropfen, die mit Klebstoff dargestellt werden, aber authentischer ist eben nur Wasser. :)

    Super Review wiedereinmal ^^

    AntwortenAntworten
  • avatar
    fr0schi (183 Kommentare)
    30. Juni 2012 um 18:26

    Wow…viel zu viele großartige Ideen, die du hier einfallen lassen hast. Sogar selbst geschneiderte Kleider. Du übertriffst dich immer wieder selber, wo soll das nurnoch enden. :D Da kann man sich kaum für ein Lieblingsbild entscheiden…Bild 66, 82 und 96 sind aber definitiv meine Favoriten.
    Hatte mich auch daran versucht der Figur irgendwas als Zubehör in die Hände zu drücken, aber das Ergebnis ist eher stümperhaft im Gegensatz zu dem was du hier präsentierst. ^^”

    Die Bondage Idee ist lustig. Sieht sehr professionell verknotet aus, hat da jemand mit Erfahrung? xP

    Warst du auch so übervorsichtig, als du ihr das erste Mal das Hemd ausgezogen hast und klebte der Bikini auch leicht daran?

    P.S.: Ich würde fast davon ausgehen, das eines der Bilder bei MFC zum PotD gewählt wird.

    AntwortenAntworten
  • avatar

    Okay das haut mich jetzt echt aus den Socken. Keine Zweifel, dass diese Sonico Figur einfach wunderschön anzuschauen ist aber was du alles mit ihr gemacht hast… woow… ^^ Ohne Worte.

    Du hast dich hier offensichtlich selbst übertroffen und sehr viel Mühe gegeben. Die selbst gebastelten Kleider sehen einfach nur wunderschön aus. Ich würde sie sogar lieber in diesem pinken Oberteil stehen lassen als im originalen Bikini. Aber auch die letzten Fotos die vielleicht nicht nur Bondage-Fetischisten ansprechen, finde ich wirklich super.

    Hast es mal wieder geschafft eine Figur auf meine Wunschliste zu befördern. Auch wenn ich niemals an deine Fotos herankomme, freue ich mich darauf Fotos von ihr machen zu können. ^^ Wird heute noch bestellt.

    AntwortenAntworten
  • avatar

    Große Klasse Sevie, tolles review und die Bilder sind super toll.
    Ich habe die Figur auch Donnerstag bekommen, habe mich aber erst mit der badenden Sonico näher beschäftigt. Ist immer etwas unfair wenn mehrere Figuren in einer Woche ankommen.

    Deine kreative Explosion finde ich bezaubernd, die Idee mit den Stoffen im Bild und die Kleidung sind richtig süß, speziell das rosa Kleidchen ist ne Bombe, kann ich das kaufen?

    Die fröhliche Sonico ist toll mit ihrem Lächeln, die roten Wangen und ihr Busen ist auch prima gelungen. Ein weiterer Grund warum ich sie letztendlich noch gekauft habe, war das die Pose perfekt ist um ihr Puppenkleider anzuziehen, vornehmlich Pure Neemo Kleidung, das passt am besten ^^

    Mit dem Maßstab ist das immer so eine Sache, gegenüber der ebenfalls als 1/6 gelisteten Bath Time Sonico ist sie ein “Zwerg”, aber die ist halt auch sehr groß geraten.

    AntwortenAntworten
  • avatar

    ABSOLUTLEY OUTSTANDING ( ꒪౪꒪)ฅ✧ !!! Mehr fällt mir dazu auch nicht ein ^^

    AntwortenAntworten
  • avatar
    Hatnichts (2 Kommentare)
    02. Juli 2012 um 07:00

    Das ist schon ein richtig geiles *Luder* xD
    wirklich tolle Fotos,die wirklich lust auf mehr machen.

    AntwortenAntworten
  • avatar
    Saki-chan (30 Kommentare)
    06. Juli 2012 um 13:32

    die Figur sieht richtig toll aus!
    vor allem die Bilder mit dem Stoff gefallen mir, aber auch das letzte Bild mit allen Sonicos ist wirklich gut geworden!
    der Bikini steht Sonico richtig gut^^ wobei ich Netzstümpfe nicht zu meinen Lieblingen zähle^^’
    der Gesichtsausdruck ist dafür soo niedlich! :3
    im Gegensatz zu der linken Sonico ist ihre Hautfarbe viel schöner und sieht gesünder aus XD
    die Kleidung, die du ihr geschneidert hast ist so toll geworden
    am besten steht ihr das pinke ;3
    die Bondage-Bilder find ich ja sehr interessant XD
    hast du dich dafür im Internet schlau gemacht?
    die Wassertropfen stehen ihr wirklich gut >////<

    lg
    Saki

    AntwortenAntworten
  • avatar
    Sevie (540 Kommentare)
    07. Juli 2012 um 11:00

    @HeavyARMS: Tja, Netzstrümpfe scheinen nicht jedermanns Sache zu sein ^^”
    Bin auch überrascht vom Bikini gewesen. Hatte schon sorge, dass der so unflexibel ist und nach ein zwei mal umziehen dann seine Spuren hinterlässt.
    Bilder mit Wasser sind meist ein Highlight : ) Finde es auch sehr interessant, damit zu experimentieren x3

    @fr0schi: Ja, wirklich viele xD Bin selbst überrascht gewesen, wie viel ich nun umgesetzt hab, habe fast schon etwas übertrieben ^^”
    Erfahrung? Wer weiß : p
    Nene, eigentlich hab ich mich dafür nur auf ein oder zwei Anime-Bildern orientiert ; D
    Mit dem Hemd war ich wirklich sehr vorsichtig, allerdings klebte beim Bikini nix. Ich hatte deine Worte noch im Sinn und hab darauf geachtet, aber bei mir war nix ^^

    @Bakayaro: Freut mich sehr, dass sie dir nun so gut gefallen hat :3
    Bin sehr auf deine Fotos gespannt :D

    @Wieselhead: Vielen Dank : )
    Das mit den mehreren Figuren kenne ich nur zu gut. Ich mache viel zu selten Fotos und hab hier schon so einige Figuren angesammelt, die ich nie fotografiert habe x_x
    Das “Kleid” ist doch eigentlich sehr simple ^^” Ich hatte es ihr jedoch förmlich an den Körper nähen müssen, da es schön anliegen sollte und musste es am Schluss auch wieder aufschneiden ^^”
    Bin sehr gespannt, was du mit ihr zaubern wirst. Deine ersten Bilder auf mfc finde ich ja schon einmal seeeehr schön :3
    Ja, hab das Gefühl, dass sie entweder eher 1/6,5 ist oder die anderen 1/6 eher 1/5,5 ^^” So ganz stimmen kann das ja jedenfalls nicht ^^

    @Idolmeister: Vielen vielen Dank! : D

    @Hatnichts: Hehe, ja Sonico ist schon ein richtig tolles Mädchen :3
    Vielen Dank!

    @Saki-chan: Vielen Dank : D
    Ihr Gesicht ist wirklich ganz besonders hübsch :3
    Die linke Sonico sieht für sich betrachtet auch sehr schön aus, wirkt einfach gebräunt, im direkten Vergleich mit den anderen “eher blassen” Sonicos sieht es jedoch schon etwas komisch aus, da hast du recht ^^
    Für die Bondage-Bilder hab ich mich tatsächlich schlau gemacht, ist eigentlich ein ganz einfaches Prinzip, wer weiß, vllt kann ich das wissen irgendwann mal gebrauchen, haha! xD

    AntwortenAntworten
  • avatar
    HeavyARMS (27 Kommentare)
    07. Juli 2012 um 23:56

    Wer mehr zum Thema Bondage wissen will, sollte definitiv Nana x Kaoru (bei Amazon unter Nana & Kaoru zu finden) lesen. Ich bin selber kein Bondage-Fan, aber der Manga ist echt ein Hammer.
    Bekomme deswegen zwar immer wieder die gleichen Fragen gestellt, wenn jemand in mein Manga-Regal guckt, aber mittlerweile konnte ich schon drei Leute dazu überreden die Manga zu lesen und sie sind alle zur selben Meinung gekommen: Es ist eine gelungene Romanze ^^

    Bei der Sonico haben sich die “Wet-Look” und Bondage Bilder sehr gelohnt, habe selber auch mal nachgesehen, welche Statuen in meiner Sammlung sich mit dem Wet-Look gut machen würden, musste aber feststellen, dass bis auf Eleanor Mercer aus Honey blonde und Kryska aus Muv-Luv sich kaum eine wirklich dazu anbietet, nicht einmal Jubei (Samurai Girls) im Badeanzug…

    AntwortenAntworten
  • avatar
    Nonomiya (4 Kommentare)
    17. Juli 2012 um 15:21

    Toller Beitrag. :) Die Figur sieht echt klasse aus! Ich bin über meinen Freund auf deinen Blog gelandet. Es hat sich wirklich gelohnt! Weiter so. :)

    AntwortenAntworten
  • avatar

    Heilige Scheisse was für ein geiler Review!!!! Und die Bilder… und die Klamotten… und die Settings… und sowieso…(*.*)

    AntwortenAntworten

Hinterlasse einen Kommentar